Die Brücke über den Mordackerbach im Zuge der KEH 24 bei Sandsbach wird aufgrund von massiven Schäden und der zu geringen Tragfähigkeit erneuert. Die neue Zweifeldbrücke aus 8 vorgespannten Halbfertigteilen und Ortbetonergänzung soll Ende September 2017 fertiggestellt sein, die Baukosten betragen rund 1,2 Mio. €.

Unsere Leistungen:

  • Objektplanung Leistungsphase 1-8 und örtliche Bauüberwachung
  • Tragwerksplanung Leistungsphasen 2-6

 

Oberbürgermeister Alexander Putz gab offiziellen Startschuss für den Neubau der Kindertagesstätte am Moniberg. Bis 2018 entstehen Räumlichkeiten für 75 Kindergarten- und 24 Krippenkinder in drei Kindergarten- und zwei Krippengruppen.  Die Baukosten betragen rund 3.5 Mio Euro.

Unsere Leistungen:

  • Tragwerksplanung

 

Der Zubringer LA 25 verbindet die B15 alt mit der Anschlussstelle Neufahrn-Süd der B15n. Die Maßnahme hat eine Baulänge von 1,3 km wird rund 1,6 Mio € kosten.

Unsere Leistungen:

  • Objektplanung LP 1-8, Örtliche Bauüberwachung, Vermessung

Foto: Thomas Gärtner / Rottenburger Anzeiger

 

Der Ersatzneubau des St. Servatius-Stiftes in Augsburg umfasst 136 Pflegeplätze, eine Tagespflege, fünf betreute Wohnungen und Praxisräume und soll im ersten Halbjahr 2018 bezugsfertig sein.

Unsere Leistungen:

  • Tragwerksplanung Leistungsphasen 1 – 6
  • Ingenieurtechnische Kontrolle
Bürgermeisterin Karin Bucher begrüßte zahlreiche Gäste beim Richtfest der Stadthalle Cham.

Neben der Stadthalle für bis zu 800 Besucher entsteht eine Tiefgarage mit 168 Stellplätzen sowie ein Konferenz- und Restaurantbereich.

Unsere Leistungen:

  • Tragwerksplanung Leistungsphasen 1 – 6
  • Ingenieurtechnische Kontrolle

 

Instandsetzung und Umbau des Österreicherstadels in Regensburg zum Archiv für das Haus der Bayerischen Geschichte sind im Rohbau fast abgeschlossen. Derzeit wird die ergänzende Stahlkonstruktion eingebaut und die letzten Innenwände im Gebäude aufgemauert sowie Fensteröffnungen auf der Südseite verändert.

Unsere Leistungen:

  • Tragwerksplanung Leistungsphasen 1 – 6
  • Ingenieurtechnische Begleitung

 

Die Brücke am Holzfeilerweg in der Münchnerau musste aufgrund massiver Schäden erneuert werden. Mittlerweile kann der Klötzlmühlbach an dieser Stelle wieder überquert werden. Die Bauweise mit Fertigteilen auf einer Spundwand-Schneidenlagerung vermied Eingriffe in das Bachbett und Wasserhaltungsmaßnahmen weitestgehend.

Unsere Leistungen:

  • Objektplanung Leistungsphasen 1 -3 und 5 – 7
  • Tragwerksplanung Leistungsphasen 2 – 6
  • Vermessung

 

Bürgermeister Thomas Kirsten persönlich nahm die Biathlonwaffe des Doppelolympiasiegers von Calgary 1988 Frank-Peter Rötsch in Empfang. Die Trophäe hatte die damalige Niederlassung Lauenstein im Rahmen einer Sponsoring-Veranstaltung in den 90-Jahren ersteigert.

 

Der Umbau der Kreuzung Lindenstraße / Rottenburger Straße in Ergolding hat begonnen. Im ersten Bauabschnitt wird die höhengleiche Kreuzung zu einem Mini-Kreisverkehr mit umlaufenden Geh- und Radweg umgebaut. Die Ausbaumaßnahme ist Teil einer für den Markt Ergolding maßgebenden Straßenbaumaßnahme im direkten Ortskern im Bereich Rathaus, Pfarrheim, Pfarrhaus mit Pfarrkirche, Kindergarten und Lindenwirt. Die Maßnahme hat mit Straßen- und Radwegbau, Kanalbau und Kanalsanierung insgesamt ein Kostenvolumen von knapp 1,13 Mio €.

 

M. Sc. Janine Ott (Foto: Bayerische Ingenierekammer Bau) und Dipl.-Ing. Werner Norgauer arbeiteten in ihrem Vortrag „Stadtplanung aus einem Guss“ beim Forum „Stadtplanung – an alles gedacht“ der Bayerischen Ingenieurekammer Bau in der Continental Arena in Regensburg die wesentlichen Vorteile der Intergration von Ingenieursachverstand in der Stadtplanung heraus. 

BBI arbeitet seit über zwei Jahrzehnten integrativ in Stadt- und Erschließungsplanung.

 

Am Montag hat der Ausbau der Lindenstraße in Ergolding begonnen. Der  Bauabschnitt umfasst rd. 1,3 km. Die Ausbaumaßnahme ist Teil einer für den Markt Ergolding maßgebenden Straßenbaumaßnahme im direkten Ortskern. Neben der Erneuerung der Straße mit wechselnden Oberflächen aus Pflaster und Asphalt wird im Zuge der Maßnahme ein Regenwasserkanal zur Straßenentwässerung neu erstellt und  die vorhandene Kanalisation saniert. Die Maßnahme hat ein Kostenvolumen von knapp 3,0 Mio €.

 

Die Sanierung des Faulbehälters 3 auf dem Klärwerk Regensburg hat begonnen. Nach Faulbehälter 1 und 2 in den Jahren 2015 und 2016 wird 2017 der dritte Behälter saniert. Das Gerüst im eiförmigen Faulbehälter aus Stahl mit einem Volumen von 6.000 m³ wurde montiert, ab April werden die Korrosionsschutzarbeiten durchgeführt.

Unsere Leistungen:

  • Objektplanung Leistungsphasen 3, 5 – 8
  • Örtliche Bauüberwachung

 

Frühlingserwachen im Baugebiet Ennser Straße. Den Erschließungsarbeiten folgen unmittelbar die Bauarbeiten zur Wohnbebauung der rund 325 Parzellen.

Unsere Leistungen:

  • Planung Verkehrsanlagen, Regen- und Schutzwasser
  • Örtliche Bauüberwachung

 

Dr. Norbert Burger (rechts) und Werner Norgauer (links) sind jetzt auch persönliche Vertreter des Unternehmens im VBI – Verband Beratender Ingenieure.

Der VBI ist der Wirtschafts- und Berufsverband unabhängiger Ingenieurunternehmen und freiberuflicher Planer in Deutschland.

Dr. Werner Weigl (Mitte) ist seit 2009 Mitglied im Landesvorstand Bayern des VBI.

 

Die ehemalige Papierfabrik in Landshut wurde 1912 im Jugendstil erbaut und gilt als erstes Gebäude mit Stahlbetondecken in Landshut.

Im denkmalgeschützten Altbau müssen aufgrund der durch die Papierproduktion verursachten starken Chloridbelastung der Bauteile umfangreiche Sanierungsmaßnahmen an den Stützen und Decken durchgeführt werden.

 

 

Der Turm der Kirche St. Georg in Pfakofen stammt aus dem Mittelalter. Das ursprüngliche Kirchenschiff wurde 1929 durch ein neues Langhaus und einen neuen Chor ersetzt.

BBI wurde beauftragt, die Schäden des Kirchturmes aufzunehmen und diese statisch und konstruktiv zu beurteilen. Ebenso soll die Dachkonstruktion des Kirchenschiffes statisch überprüft werden.

 

Die Brücke über den Fatzöder Bach in Wittibreut wurde beim Hochwasserereignis am 01.06.2016 komplett zerstört. Die Straßenverbindung konnte nur mit einer Behelfsbrücke des THW provisorisch wiederhergestellt werden.

BBI plant für den Landkreis Rottal-Inn den Ersatzneubau des Rahmenbauwerks einschließlich des Straßenkörpers. Die Entwurfsplanung zum Ersatzneubau wurde mittlerweile fertiggestellt. Baubeginn ist Mitte Mai.

 

Die ARGE 4-for-ice präsentierte im Stadtratsplenum am 3.2.17 die Ergebnisse der bisherigen Planungsschritte. Der Stadtrat entschloss sich mit großer Mehrheit für die vorgeschlagenen Sanierungsmaßnahmen der in die Jahre gekommenen Eishalle 1 am Gutenbergweg.

BBI zeichnet innerhalb der ARGE 4-for-ice für die Tragwerksplanung verantwortlich.

 

 

Auch 2017 informiert BBI INGENIEURE GMBH am Stand 19 auf der IKOM Bau der TUM junge Studierende und Absolventinnen und Absolventen über die Karrierechancen bei BBI. Schauen Sie am 26.01.2017 am Stand 19 vorbei!

 

IHK2017 BBI bildet auch 2017 in allen Niederlassungen aus und erhielt deshalb erneut von der IHK Niederbayern und Oberpfalz das Signet Ausbildungsbetrieb 2017.

 

Der Kreisverkehr verbindet künftig über die noch errichtende Zubringerstraße  und  Anschlussstelle die B15 alt mit der B15 neu.

Unsere Leistungen:
– Objektplanung Verkehrsanlage Leistungsphasen 1 – 9
– Örtliche Bauüberwachung
– Vermessung